AKTUELLES


Nächster Baugruppentermin

Die nächsten Baugruppentreffen sind am 12.05.2020 und 04.06.2020, jeweils um 18:15 Uhr. 

 

Wir treffen uns aufgrund der derzeitigen Einschränkungen vorerst in einer Videokonferenz.

Interessierte können sich dazuschalten und so das Projekt und die Baugruppe kennen lernen.

Du brauchst dafür einen internetfähigen PC, Laptop, ein Tablet oder Smartphone. Der Rest ist ganz einfach.

Wenn du die technische Ausstattung nicht hast, melde dich trotzdem gerne bei uns.

 

Wir bitten freundlich um eine Anmeldung bei Lars Straeter von Conplan, wenn du teilnehmen möchtest.
» KONTAKT

...MITMACHEN!!!

Wir möchten neue Mitglieder aufnehmen, die für die noch nicht vergebenen Wohnungen eintreten möchten und das Projekt mit gestalten wollen.



Spaziergang um das Hanseviertel (Ostern 2020)

Wer träumt nicht davon: In der Stadt zu leben und doch mit nur einem Katzensprung im Grünen zu sein? Unser Baugrundstück liegt direkt an einem Wald! In dieser Fotostrecke laden wir Neuinteressenten dazu ein, uns virtuell auf einen Spaziergang um das Hanseviertel zu begleiten. Einen kurzen Text von Angela über unsere Wanderung findest du unter den Bildern. Viel Vergnüngen!

 

Nur fünf Gehminuten von unserem Baugrundstück entfernt, laden erste Bäume zu einem herrlichen Spaziergang durch die Natur ein, denn die Lübecker Straße endet nur für PKWs in einer Sackgasse.

 

Für Spaziergänger und Radfahrer aber beginnt hier ein entspanntes Schlendern - zunächst durch leicht hügeliges Brachland mit jungen Birken und einem Weiher, später durch dichteren Wald mit altem Baumbestand. Ein kleiner Pfad, der erst einmal gefunden werden muss, führt nach wenigen Minuten über die stillgelegten Gleise in den Neuen Forst.

 

Auch wenn das Rauschen der Umgebungsstraße nun hörbar ist, werden andere Sinne sogleich belohnt. Ein gepflegter Waldpfad, duftende Frühlingsblüher und freundlich grüßende Spaziergänger erfreuen nicht nur das Großstadtherz.

 

Doch gleich nach dem unterqueren der Umgehungsstraße treten die Geräusche der Zivilisation in den Hintergrund und machen Platz für Rotkehlchen, Meisen und den Specht. Radler, Jogger und Spaziergänger verteilen sich hier angenehm unaufdringlich in dem großzügigen Gelände.

 

Nach einer dreiviertel Stunde haben wir etwa die Hälfte vom Neuen Forst durchschritten. Nun biegen wir Richtung Theodor-Körner-Kaserne ab, um mit einen Rundgang über die Bleckeder Landstraße erneut das Hanseviertel zu erreichen.

 

Zu unserer Rechten liegen rot und stattlich ehemalige Kasernengebäude, zwischen denen wir in weiter Ferne unser Baugrundstück erahnen.

 

Zu unserer Rechten aber setzt sich die Natur noch ein wenig fort, denn hier hat der Kleingärtner Bezirksverband Lüneburg e.V. Kleingärtnern großzügige Parzellen überlassen. Gartenzwerge sehen wir nicht, dafür unendliche viele Obstbäume, kleine Äcker und Hochbeete. Schließlich biegen wir rechts über die Horst-Nickel-Straße erneut ins Hanseviertel ein.


Eindrücke vom Bauplatz II (März 2020)

Nachdem die Bagger die Reste der alten Fahrzeughallen wegge-

räumt haben, wird nun an der Infrastruktur gearbeitet.


Die "Landeszeitung" berichtet über uns (Februar 2020)

Die Landeszeitung Lüneburg hat sich für unser Projekt interessiert und einen

Artikel publiziert, der auch online zu finden ist. Die Redakteurin Antje Schäfer

hat ihren Beitrag mit "Dörflich wohnen in der Stadt" überschrieben.

Zum Artikel geht's HIER.


Eindrücke vom Bauplatz (November 2019)